MAYOR 640/ 770/ 820 - Die Einsatzbereiche

Die Walze mit dem goldenen Huftritt® spielt ihre Vorteile das ganze Jahr über aus: 

  • Walzen – vor oder nach der Saat
  • Krusten brechen bei verschlämmten Saaten 
  • Anwalzen von ausgewinterten Getreidebeständen im zeitigen Frühjahr, um die Bestockung anzuregen
  • Etablieren von Untersaaten in Getreide
  • Professionelle Grünlandpflege (Bestockung anregen, den nötigen Bodenschluss für die Nachsaat garantieren)
  •  Maiszünslerbekämpfung.

MAYOR 640 / 770 / 820

Drei Walzen-Sektionen zeichnen die Baureihe Mayor aus. Sie sorgen schon in dieser Klasse für eine gute Bodenanpassung.

  • Selbstreinigende Prismenwalze® – Ø 45/50 cm
  • Robuster Guss, langjährig bewährt
  • Zugdeichsel mit Unterlenkeranhängung - dadurch voller Lenkeinschlag von 90 Grad möglich
  • Hydraulische Klappung inkl. Druckausgleich
  • pendelnde Klappscharniere mit höhenbeweglichen Auslegern, Druckausgleich, automatische Gurtabspannung,
  • Warntafel mit Beleuchtung
  • Optional mit Einebnungsschiene oder Ripperboard
  • Allgemeinen Betriebserlaubnis serienmässig für 40 km/h!!!

So sind Sie beweglich!

Die Walze kann jederzeit ruck-zuck mit dem Fahrwerk ausgehoben werden. Man kann also problemlos

  • zurückstoßen in Ecken
  • einen Feldweg überqueren zur nächsten Parzelle

Abstellen mit entlasteten Rädern

Soll die Walze für längere Zeit abgestellt werden, dann kann man die Räder entlasten und die Walze ablassen, bis sie vollständig mit allen Walzensternen auf dem Boden steht.

  • So stehen sich die Reifen mit Sicherheit nicht platt!

  • So steht die Walze unter allen Umständen bombensicher, auch an abschüssigen Stellen!

Einebnungsschiene oder Ripperboard (Option)

Unsere neue Baureihe lässt sich optional mit einer Einebnungsschiene (z.B. zur Maiszünlserbekämpfung) oder einem Ripperboard Quattro erweitern.

Ganzjährige Auslastung: Technik, die sich schnell bezahlt macht

Typisch Güttler-Walze:

Ein ideales Saatbett

  • unten fest, oben locker
  • Feinerde unten - beste Sameneinbettung
  • Grobkrümel oben - Starkregen kann in den Boden einziehen, bester Verschlämmungsschutz!

Damit sind Sie immer auf der sicheren Seite!


Serienmäßige Ausstattung

  • Selbstreinigende Prismenwalze® Ø 45/50 cm
  • Robuster Guss
  • Unterlenkeranhängung Kat. 2 - voller Lenkeinschlag 90 Grad
  • robustes Fahrwerk mit Bereifung 15,0/55-17 / 10PR
  • hydraulische Klappung
  • hydraulischer Druckausgleich
  • automatische Gurtabspannung
  • automatische Transportsicherung - Entriegelung über Seilzug vom Schlepper aus
  • Warntafeln mit LED Beleuchtung
  • EG Typengenehmigung zum Erlangen der Betriebserlaubnis (40 km/h!)

Technische Daten

Typ Arbeitsbreite Transportbreite Gewicht
Mayor 640 6,40 m 2,10 m 2.980 kg
Mayor 770 7,75 m 2,10 m 3.460 kg
Mayor 820 8,20 m 2,10 m 3.460 kg
Einebnungsschiene für Mayor 640   440 kg
Einebnungsschiene für Mayor 770   480 kg
Einebnungsschiene für Mayor 820   500 kg
Ripperboard QUATTRO für Mayor 640   510 kg
Ripperboard QUATTRO für Mayor 770   550 kg
Ripperboard QUATTRO für Mayor 820   570 kg

Erforderliche Steuergeräte für die Hydraulik:

  • 1 x dw für die Klappung und den Druckausgleich
  • 1 x dw für das Fahrwerk

Kein Platz für Zünsler

top agrar hat den Praxistest gemacht: Welche Geräte und Kombinationen eignen sich am besten im Kampf gegen den Maiszünsler? Die Ergebnisse sprechen gleich doppelt für GÜTTLER®.

Der Zünsler liebt unbearbeitete Stoppeln. Eine der wichtigsten Gegenmaßnahmen ist also, dieses Winterquartier für seine Larven so unbewohnbar wie möglich zu machen. Die Frage, um die es dem Expertenteam ging: Welche Maschine hinterlässt den größten Anteil an komplett zerstörten Stängeln?

Um es gleich vorweg zu nehmen: 100 % hat kein Gerät erreicht. Aber es gibt zwei klare Testsieger. 

„Bei der effektivsten Maschine zählten wir nur noch 4 % intakte, 42 % teils und 54 % komplett zerstörte Stängel.“ Die Rede ist von der GÜTTLER® Frontwalze Matador mit Planierschiene und Scheibenegge. Hervorragende Ergebnisse mit 58 % zerstörten und 36 % halbzerstörten Stoppeln brachte auch die zweite GÜTTLER® Maschine im Test: GreenMaster 640, Kombi aus Schleppe, Striegel und Walze. „Der Grünlandspezialist zeigte sich effizient auf den Maisstoppeln. Aber erst als wir alles ausgegraben und gezählt hatten. Für uns einer der Überraschungssieger, der auch noch Grünroggen säen könnte.“ (Zum Vergleich: die Maschinen anderer Hersteller brachten es auf 11 bis max. 49 % zerstörte Stängel. Teilweise blieben bis zu 16 % der Stoppel intakt.)

Größere und schwerere Walzensterne?

Als Erfinder der Prismenwalze® werden Sie uns hoffentlich zutrauen, dass wir jederzeit und mit Leichtigkeit größere und schwerer Walzensterne realisieren könnten. Warum tun wir es dann nicht, wo doch alle Welt nach "immer größer" und "immer schwerer" strebt? Die Antwort ist ganz einfach: Mehr als vierzig Jahre Erfahrung lehren uns, dass unsere Böden in der Regel nicht unter mangelnder Rückfestigung leiden, sondern vielmehr oft genug an zu starker Verdichtung, verursacht durch den Einsatz schwerer Maschinen. Nachdem sich unsere Walzen wegen ihrer exzellenten Selbstreinigung auch bei feuchten Böden einsetzen lassen, ist Vorsicht nach unserer Ansicht mehr als angebracht! Nicht immer bemerkt man das Entstehen von Bodenschäden auf den ersten Blick! Nicht nur im Ackerbau, sondern ebenso auf Grünland. Dort führen schwere Geräte bei feuchtem Boden sehr schnell  zu einem Dichtlagern des Bodens. Die Konsequenzen sind Sauerstoffmangel im Wurzelraum und stagnierendes Wachstum.

Hinweis

Wenn Sie das YouTube-Video ansehen, werden Benutzerdaten an Server von YouTube bzw. Google gesendet.

Falls Sie zustimmen, wird diese Entscheidung für diesen Browser gespeichert. Sie können diese Speicherung entfernen, indem Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen.

einverstanden abbrechen